Recabarren Business-Center & Hotel

Empresas Transoceanica Santiago – eine Holding mit 12 Gesellschaften entschloss sich, ihre vielfältigen, auf ganz Santiago verteilten Firmensitze in einem zentralen, neuen Headquarter zu vereinen.

Es galt, im urbanen Zentrum Santiagos mit seiner atemberaubenden Entwicklung zu einer hypermodernen Stadt insbesondere in den letzten Jahren, einen weiteren städtebaulichen und architektonischen Akzent zu setzen.

In einem Masterplan entwickelte KRAUSE BOHNE Architects + Planners International das weitläufige Terrain direkt am Fluss, flankierend an die existierenden Golf- und Poloplätze, einen anspruchsvollen Business-Park mit angrenzender Wohnbebauung.

Um ein zentral gelegenes, urbanes Zentrum („Plaza“) mit der Infrastruktur des täglichen Bedarfs und einer internationalen Gastronomielandschaft wurde als erstes Wahrzeichen das Zentralgebäude (Headquarter) der Empresas Transoceanica realisiert.

Das Gebäude erhebt sich aus einer künstlich angelegten Wasserfläche in geschwungenen, organischen Formen viergeschossig empor. Die Fassade wurde mit edlen Hölzern als Sicht- und Sonnenschutz gestaltet.

Die Bauherren erwarteten ein nachhaltiges Gebäude mit hoher Behaglichkeit für die Benutzer und hoher Effizienz durch Nutzung der Potenziale regenerativer Energie unter Einbeziehung der örtlichen Gegebenheiten.

Das Energiekonzept stellt nach derzeitigem Stand der Forschung in Deutschland und Europa die energetische und von der Nutzung her höchste Qualität dar.

Das Gebäude hat eine Signalwirkung für Architektur und Gebäudeenergietechnik in Südamerika. Es zeigt, dass die Integration von Architektur und Technik angepasst an den Klimastandort minimalen Energiebedarf erzeugt und eine hohe Behaglichkeit für die Nutzer aufweist.

Lage:
Santiago, Chile
Auftraggeber:
Empresas Transoceanica, Santiago
Leistung:
Masterplanung
Architektur
Cooperation:
A. Brahms, Santiago
Eröffnung:
Frühjahr 2010
Invest-Vol.:
50 Mio US $
Nutzung:
Bürogebäude
Kantine
Tiefgarage des Headquarters
Auzeichnung:
LEED Zertifizierung Gold
International anerkanntes Vorzeigeprojekt für regenerative Energiesysteme